Rauchschutzschalter

Der Rauchschutzschalter als zentrale Energieversorgungs- und Verarbeitungseinheit der Anlage. Die Signale der Brandmelder kommen hier an und werden ausgewertet. Bei Alarm oder beim Bet├Ątigen des integrierten Ausl├Âseschalters schaltet der Rauchschutzschalter die Magnete ab. Die T├╝ren k├Ânnen nun sicher schlie├čen und schotten so das restliche Geb├Ąude ab.

 

effeff_Rauchschutzschalter9201010Zentrale Energieversorgungs- und Verarbeitungseinheit

Vorteile auf einen Blick

  • Im Rauchschutzschalter ist das Netzteil f├╝r die Stromversorgung der gesamten Feststellanlage und die Auswerteelektronik untergebracht.
  • Als Herzst├╝ck der Anlage wertet der Rauchschutzschalter die eingehenden Signale der Brandmelder aus.
  • Melden die Signale zu hohe Rauchgaskonzentrationen oder Temperaturen, unterbricht der Rauchschutzschalter die Stromzufuhr zu den Haftmagneten.
  • Die Feuerschutzt├╝ren schlie├čen und verhindern das weitere Ausbreiten von Rauch und Feuer auf den n├Ąchsten Geb├Ąudeabschnitt
  • Es k├Ânnen mehrere Feststellanlagen auf einen gemeinsamen Rauchschutzschalter

 

Hinweis:

Die Gesamtstromaufnahme aller externen Verbraucher (Haftmagnete und externe Signalgeber) darf nicht ├╝berschritten werden.

 

Technische Daten

Nennbelastung: 24 V
Nennbelastung: 800 mA
Max. Brandmelder: 20 St├╝ck
Betriebstemperatur von: 0,00 ┬░ C
Betriebstemperatur bis: 40,00 ┬░ C
Lagertemperatur von: -20,00 ┬░ C
Lagertemperatur bis: 60,00 ┬░ C
Schutzart: IP 30 (nach DIN EN 60 529, 2000-09)
Zulassungen: DIBt-Zulassung Z 6.5-430
Material Geh├Ąuse: Kunststoff
Farbe: Lichtgrau (RAL 7035)
Breite: 213,00 mm
H├Âhe: 184,00 mm
Tiefe: 93,00 mm
Anschlussspannung: 230,00 V
Anschlussspannung: AC
Betriebsnennspannung: 24 V
Nennstromaufnahme: 115 mA
Potentialfreier Relaisausgang: 24 V, 30 W
Potentialfreier Relaisausgang: 230 V, 5 A

Zentrale Energieversorgungs- und Verarbeitungseinheit

Vorteile auf einen Blick

  • Im Rauchschutzschalter ist das Netzteil f├╝r die Stromversorgung der gesamten Feststellanlage und die Auswerteelektronik untergebracht.
  • Als Herzst├╝ck der Anlage wertet der Rauchschutzschalter die eingehenden Signale der Brandmelder aus.
  • Melden die Signale zu hohe Rauchgaskonzentrationen oder Temperaturen, unterbricht der Rauchschutzschalter die Stromzufuhr zu den Haftmagneten.
  • Die Feuerschutzt├╝ren schlie├čen und verhindern das weitere Ausbreiten von Rauch und Feuer auf den n├Ąchsten Geb├Ąudeabschnitt
  • Es k├Ânnen mehrere Feststellanlagen auf einen gemeinsamen Rauchschutzschalter aufgeschaltet werden.

 

Hinweis:

Die Gesamtstromaufnahme aller externen Verbraucher (Haftmagnete und externe Signalgeber) darf nicht ├╝berschritten werden.

 

Technische Daten

Nennbelastung: 24 V
Nennbelastung: 250 mA
Max. Brandmelder: 20 St├╝ck
Betriebstemperatur von: 0,00 ┬░ C
Betriebstemperatur bis: 40,00 ┬░ C
Lagertemperatur von: -20,00 ┬░ C
Lagertemperatur bis: 60,00 ┬░ C
Schutzart: IP 30 (nach DIN EN 60 529, 2000-09)
Zulassungen: DIBt-Zulassung Z 6.5-430
Material Geh├Ąuse: Kunststoff
Farbe: Lichtgrau (RAL 7035)
Breite: 166,00 mm
H├Âhe: 160,00 mm
Tiefe: 81,00 mm
Anschlussspannung: 230,00 V
Anschlussspannung: DC
Betriebsnennspannung: 24 V
Nennstromaufnahme: 35 mA
Potentialfreier Relaisausgang: 24 V, 30 W
Potentialfreier Relaisausgang: 230 V, 5 A