CEStronics - OMEGA ACTIVE

CEStronics - OMEGA ACTIVE

Moderne Zutrittssteuerung in Geb├Ąuden erfordert innovative L├Âsungen, die sich flexibel an die unterschiedlichsten Anforderungen anpassen. OMEGA ACTIVE bietet durch den Einsatz modernster Funk- und Transpondertechnologie ein H├Âchstma├č an Sicherheit und Gestaltungsfreiheit.

Gr├Â├čere Zutrittsl├Âsungen k├Ânnen vernetzt im online-Modus betrieben werden. Dazu werden die Zutrittsberechtigungen bequem am PC eingegeben und mit Hilfe  von Access Points an die Schlie├čkomponenten ├╝bertragen. Ereignisse an den Zug├Ąngen werden zur├╝ck an die Software ├╝bermittelt.

Aufwendige Verkablung oder zus├Ątzliche Bauma├čnahmen sind nicht n├Âtig. Innerhalb weniger Minuten kann zum Beispiel eine Zugangst├╝r mit OMEGA ACTIVE Komponenten umger├╝stet werden.

Die elektronischen Schlie├čmedien garantieren einen 'handsfree' barrierefreien Zutritt. Der elektronische Schl├╝ssel kann in der Tasche bleiben und wird doch eindeutig erkannt.

Leistungsmerkmale OMEGA ACTIVE

  • Aktive Transpondertechnologie
  • Integrierter 125 kHz Leser
  • Integrierter 868 MHz Funk-Transceiver
  • Integrierte Auswerteeinrichtung mit Speicher f├╝r:
  • 2048 Transponderschl├╝ssel mit Zutrittsrechten,
  • 500 Ereignisse mit Datum und Uhrzeit
  • Programmierung ├╝ber Master-Transponder
  • Programmierung ├╝ber RF-Stick und Netbook
  • Online Programmierung ├╝ber 868 MHz Funknetzwerk
CES_omega_active_uebersicht

ÔÇ×handsfreeÔÇť von der Garage ins B├╝ro

F├╝r die Mitarbeiter bietet die elektronische CES-Schlie├čanlage vor allem ein H├Âchstma├č an Bedienkomfort. Denn sie kommen bis zu ihrer B├╝rot├╝r, ohne einen Schl├╝ssel oder Transponder aus Jacken- oder Aktentasche nehmen zu m├╝ssen. Die aktiven Transponder (als Sch├╝sselanh├Ąnger) kommunizieren dreidimensional, d.h. sie k├Ânnen lageunabh├Ąngig und bis zu einer Entfernung von 12 m senden, abh├Ąngig vom jeweils verwendeten Leser.

Besondere Begeisterung ÔÇô und auch sportlichen Ehrgeiz ÔÇô kann auch die freie Fahrt in die Tiefgarage wecken. Ein f├╝r dieses Objekt optimierter Weitbereichsleser ├╝ber der Einfahrt erkennt den berechtigten Transponder schon im Fahren, unabh├Ąngig davon, ob dieser am Schl├╝sselbund im Z├╝ndschloss h├Ąngt oder in der Manteltasche im Kofferraum liegt. Ist er zur Einfahrt autorisiert, geht augenblicklich die Schranke hoch und der Wagen kann in fl├╝ssigem Tempo und ohne Stopp in die Tiefgarage einfahren.

Von der Tiefgarage aus kommen die Mitarbeiter ÔÇ×handsfreeÔÇť durch eine mit einem Wandleser gesicherte T├╝r zum Aufzugbereich. Nur berechtigte Personen k├Ânnen mit dem Aufzug, in dem ebenfalls ein Wandleser zur Identifikation eingebaut ist, direkt in ihre B├╝roetage fahren. Liegt keine Berechtigung vor, h├Ąlt der Aufzug nicht auf der entsprechenden Ebene, die T├╝r bleibt geschlossen. So hat der Mitarbeiter, bis er vor seiner eigenen B├╝rot├╝r steht, noch keinen Schl├╝ssel in die Hand genommen. Und auch jetzt muss er den Schl├╝ssel nicht herausnehmen, sondern nur den Au├čenknauf ber├╝hren um den Knaufzylinder zu ÔÇ×weckenÔÇť und die B├╝rot├╝r zu ├Âffnen.

CES_identmittel

 

Zentrale Programmierung der Zutrittsberechtigungen

Den Nutzen der zentralen Programmierung von OMEGA ACTIVE-Zylindern und ÔÇôWandterminals wei├č man bereits nach kurzer Betriebszeit zu sch├Ątzen. Die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl wechselnder Praktikanten, mit externen Mitarbeitern und nat├╝rlich wechselndes Servicepersonal erfordern laufend ├änderungen der Zutrittsberechtigungen. Mit dem ACTIVE OMEGA System kann flexibel, schnell und komfortabel auf neue Berechtigungserfordernisse reagiert werden. Denn s├Ąmtliche Schlie├čberechtigungen im ganzen Haus k├Ânnen von einem einzigen zentralen PC aus vergeben bzw. ge├Ąndert werden.

CES_omega_active_software

Ein weiterer Vorteil der OMEGA ACTIVE-Anlage ist der problemlose nachtr├Ągliche Einbau in vorhandene B├╝rogeb├Ąude. Es m├╝ssen keine T├╝ren verkabelt werden, denn die Elektronikzylinder und Wandterminals sind ├╝ber Funk mit den Access Points verbunden und diese wiederum ├╝ber ein Netzwerk mit dem zentralen PC. In den einzelnen Etagen werden anstatt aufwendiger Verkabelungen lediglich die Access Points eingerichtet. Jeder Access Point sendet rund 25 m im Umkreis. ├ťber die Access Points werden ├änderungen der Schlie├čberechtigungen direkt vom PC auf den jeweiligen Zylinder gesendet. In umgekehrter Richtung funktioniert es genauso. Die Zylinder senden Ereignisse wie z.B. berechtigte und unberechtigte oder abgewiesene Zutritte bzw. Zutrittsversuche, aber auch Batteriewarnmeldungen der Zylinder und/oder Transponder an den Access Point, die von dort an den zentralen PC weitergeleitet werden.

CES_omega_active_plan

Die Daten├╝bertragung zwischen Access Point und Zylinder oder Wandterminals erfolgt ├╝ber die Funkfrequenz 868 MHz. Access Point und PC-Netzwerk kommunizieren ├╝ber eine Ethernet-Schnittstelle.

Der Funktransceiver ist im Schlie├čzylinder integriert. Alle Schlie├čzylinder, Wandterminals und Beschl├Ąge sind zus├Ątzlich mit Ereignisspeicher und Zeitzonensteuerung ausgestattet und damit auch ohne das Netzwerk ÔÇ×stand-aloneÔÇť entscheidungsf├Ąhig. Die Daten├╝bertragung zwischen allen Anlagenkomponenten und innerhalb des Online-Funknetzes erfolgt hochsicher verschl├╝sselt.

 

 


Produktmerkmale:

  • Au├čen/Innen Edelstahl mit beidseitigem Dr├╝cker, Kunststoff Dr├╝ckerlager, Edelstahlgeh├Ąuse
  • T├╝rst├Ąrken 38 bis 63 mm, PZ 72, PZ Lochung beidseitig, 8 mm Dr├╝ckerdorn
  • Leseentfernung ca. 80 cm, unabh├Ąngig von der Ausrichtung des Transponders
  • Zweifarbige LED-Leuchtanzeige und Summer zur Statusanzeige und R├╝ckmeldung
  • Integrierter Anschluss zur Notstromversorgung
  • Inklusive Betriebsbatterien im Innenschild
CES_schild
Varianten:
  • T├╝rbeschlag schmal (38,6x281,8 mm)
  • T├╝rbeschlag breit (54x285,6 mm)

 

Produktmerkmale:
  • Leseentfernung 30 bis 150 cm, unabh├Ąngig von der Ausrichtung des Transponders
  • 2 separate Schaltausg├Ąnge zur Freigabe von Stellgliedern
  • 1 potenzialfreier Eingang f├╝r Steuerfunktionen
  • 2 LEDs und Summer zur Statusanzeige und R├╝ckmeldung
CES_Wandterminal_Weitbereichsleser

Varianten:

  • WT-A-I - Kompaktes Wandterminal, mit ber├╝hrungsloser Transpondertechnologie zur direkten Montage auf Schalterdosen
  • WT-A-II - Wandterminal f├╝r Sicherheitsanwendungen, in getrennter Bauweise, Leser im Au├čenbereich, Auswerteeinrichtung im gesicherten Bereich, mit ber├╝hrungsloser Aktiv-Transpondertechnologie zur direkten Montage auf Schalterdosen
  • WT-A-LR4-I Weitbereichsleser f├╝r den Innenbereich zur Zutritts- oder Zufahrtskontrolle, mit Reichweiten bis zu 12 m.
  • WT-A-LR4-O Weitbereichsleser mit Leser f├╝r den Au├čenbereich (Schutzklasse IP67)

 

Produktbeschreibung

  • Leseentfernung ca. 80 cm, unabh├Ąngig von der Ausrichtung des Transponders
  • Zweifarbiger LED-Leuchtring und Summer zur Statusanzeige und R├╝ckmeldung
  • Intelligentes Batteriemanagement mit nur einer Lithiumzelle
  • Integrierter Anschluss zur Notstromversorgung
  • Programmierung ├╝ber Master-Transponder
  • Programmierung ├╝ber RF-Stick und Netbook
  • Online Programmierung ├╝ber 868 MHz Funknetzwerk
CES_Doppelknaufzylinder

 

Varianten:

  • 815 DK-A ÔÇô Doppelknaufzylinder Leser au├čen, innen permanent eingekoppelt
  • 815 DK-II-A - Doppelknaufzylinder Leser innen und au├čen
  • 815 DK-1/2-A ÔÇô Knauf-Halbzylinder