KABA CardLink

Kaba CardLink ist die integrale Lösung der Kaba Gruppe für eine RFID basierende Datenvernetzung. Online- und Card- Link Standalone Komponenten werden in der gleichen Bedieneroberfläche konfiguriert. Die Dateneingabe ist nur einmal notwendig. Unabhängig von der Art der Zutrittspunkte werden alltägliche Arbeiten wie Eröffnen eines neuen Mitarbeiters, Änderung der Zutrittsberechtigung, Behandlung von vergessenen oder verlorenen Ausweisen, Ausgabe von Besucherscheinen etc. komfortabel in einem Arbeitsgang vom Arbeitsplatz aus erledigt.

Das Umprogrammieren der Standalone Komponenten vor Ort entfällt. Dank dem einzigartigen CardLink Update-Mechanismus erhalten Sie einfach Ihre geänderten Zutrittsrechte an einem Online Leser und tragen diese direkt zu den CardLink Standalone Komponenten – auf Ihrem Identifikationsmedium. Dies funktioniert so intuitiv, dass nahezu keine Instruktion des Personals notwendig ist. Durch das integrierte CardLink Konzept ist die Datenkonsistenz auch über längere Zeit gewährleistet.


Der Systemverantwortliche behält jederzeit die Übersicht über alle sicherheitsrelevanten Daten wie Personendaten, Zutrittsrechte, verlorene Ausweise, Sperrlisten, Zutrittsdaten, Logbücher, Systemänderungen usw. Mit Hilfe des CardLink Validierungsmechanismus werden verlorene oder nicht autorisierte Medien nicht nur im Online System umgehend gesperrt, sondern auch in den Standalone Komponenten – mit nur minimalem Verzug. Für jeden Zutrittspunkt haben Sie die freie Wahl: die Flexibilität und Sicherheit einer Online Lösung oder die kabellose und damit schnelle und kostengünstigere Installation einer Standalone Lösung. Welche Wahl auch immer getroffen wird, jeder Zutrittspunkt ist nahtlos in Kaba CardLink integriert. Das CardLink Konzept ist offen für beliebige Erweiterungen, sowohl mit Online als auch Standalone Komponenten.


Standalone Komponenten mit neuer Kaba CardLink Funktion können weiterhin auch autonom eingesetzt werden. Ein späteres Einbinden in ein Kaba Card- Link System ist ohne weiteres möglich.


Für Kaba CardLink Systeme wird nur ein persönliches LEGIC Medium benötigt. Dasselbe Medium kann auch für weitere Anwendungen wie Zeiterfassung, Biometrie, elektronische Geldbörse etc. verwendet werden. Mit Kaba CardLink können pro Verwaltungsbereich - 256 sind insgesamt möglich - je bis zu 4.000 Standalone Komponenten verwaltet werden. Die Schreib-/Lese Performance liegt unter einer Sekunde.